Strukturen der Arbeit mit schwierigen Dissoziativen Identitätsstörungen (DIS)
PhD Valerie Sinason (London, Großbritannien)

Im Workshop-Seminar werden zunächst die analytischen Begrifflichkeiten zur Dissoziativen Identitätsstörung (DIS), deren Diagnostik im Praxisalltag zur Psychodynamik von Opfer- und Täteranteilen sowie zu den allgemeinen Methoden und Phasen einer analytischen Psychotraumatherapie erläutert, so wie sie sich Frau Sinason über fast 40 Jahre erarbeitet hat. Hierzu hat sie in bestimmten Aspekten den SPIM 30-Ansatz fruchtbar integriert.
Im Workshop werden alsdann per Video Fallbeispiele erläutert, die den schwierigen Kommunikations- und Beziehungsstil mit DIS-Patienten aufzeigen. Hierzu werden bestimmte problematische Beziehungskollisionen herausgegriffen, analysiert und dann im Rollenspiel mit den Teilnehmern trainiert.

Datum:

03.07.2020 bis 04.07.2020
1. Tag: 10.00 - 18.00 Uhr
2. Tag: 09.00 - 17.00 Uhr

Teilnehmer:

Psychotherapeuten aller Schulen, therapeutische Berufe vom Arzt bis Sozialarbeiter

Kosten:

250,00 € (Anmeldung u. Überweisung bis max. 03.04.20)
300,00 € (bis Anmelde- u. Überweisungsschluss 19.06.20)

Hinweis:

Fortbildungspunkte werden bei der Ostdeutschen Psychotherapeutenkammer - OPK beantragt

zurück

 

 

 
Info's zum Dozenten
PhD Valerie Sinason (London, Großbritannien)

Valerie Sinason ist Psychoanalytikerin, Psychotherapeutin für Kinder und Erwachsene, Dichterin und Schriftstellerin. Sie hat in den Tavistock and Portman Kliniken London gearbeitet und am Lehrstuhl des St. George Krankenhaus in der Abteilung für psychiatrische Behinderungen. Sie ist Gründungsmitglied und Leiterin der Klinik für dissoziative Forschung, ein unabhängiger Tertiärversorger des britischen Gesundheitsdienstes. Sie ist Autorin zahlreicher Bücher und Artikel, darunter als Herausgeberin: „Trauma, Dissoziation und Multiplizität: Die Arbeit mit Identität und Selbstanteilen“ und als Monografie: „Psychische Benachteiligung und der Mensch: Der analytische Umgang mit Lernbehinderung“ als besonders wichtige fachliche Publikationen.

Anmeldeformular für den Kurs "Strukturen der Arbeit mit schwierigen Dissoziativen Identitätsstörungen (DIS)"
(Dozent: PhD Valerie Sinason (London, Großbritannien))
Kosten: 250,00 € (Anmeldung u. Überweisung bis max. 03.04.20)
300,00 € (bis Anmelde- u. Überweisungsschluss 19.06.20)

Akademischer Titel
*Vorname
*Nachname
*Straße und Hausnummer
*Postleitzahl
*Ort
*E-Mail
*Telefon
*Berufsstand
*Arbeitsschwerpunkt
Freitextfeld

 

(Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.)

 

     
 
KONTAKT | IMPRESSUM/DATENSCHUTZERKLÄRUNG |AGB| WIR ÜBER UNS |FORTBILDUNG |VERANSTALTUNGEN
© Leipziger Akademie für ganzheitliche Psychotherapie